Diary #4 – Keyword-Recherche

Jetzt wo ich weiß, was die Webseite beinhalten soll, mache ich mich auf zur Keyword-Recherche. Fotophobia soll zwar alles andere als eine bis zum Erbrechen suchmaschinenoptimierte Webseite werden, aber angelehnt an das Thema „Fotografie“ lässt sich natürlicher, lebhafter und unterhaltsamer Content erstellen, der problemlos mit Keywords an wichtigen Stellen bestückt werden kann. Zumindest für den Title-tag springe ich aber auf den SEO-Zug auf, ohne den Mehrwert für den Leser zu vernachlässigen. Für eine top-optimierte Seite hätte ich ohnehin eine andere domain wählen müssen.

Keywords_fotophobia

Googles Keyword-Tool zeigt nur äußerst durchwachsene Ergebnisse und so entschließe ich mich, erst nach der Liveschaltung von fotophobia über Analytics zu prüfen, für welche Begriffe die Seite gefunden wird, um im Nachgang ggf. Onpage zu optimieren.

Am Titletag „Fotografie Tipps für DSLR-Einsteiger“ führt trotzdem kein Weg vorbei, das sieht nicht mal gestufft aus.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.